Direkt zum Inhalt

Schlagwort: Theater

Medea – Mutter oder Monster?

Gepostet in Inspirationen

Rezension zu „Mamma Medea“ von Tom Lanoye am Rheinischen Landestheater in Neuss   Eine Frage, die Tom Lanoye schon im Titel seiner Adaption des antiken Klassikers bis hin zur letzten Szene des Stücks stellt – und nicht beantwortet. Die Königstochter von Kolchis Medea (Juliane Pempelfort) verlässt aus Liebe zu dem Griechen Jason (Philipp Alfons Heitmann) ihre Heimat, verrät ihre Familie und wird zu einer Geflüchteten. Sie landet in einem neuen Königreich – in dem sie nie wirklich ankommt – wo sie isoliert ist und schließlich sogar von ihrem Ehemann und einzigem Vertrauten im Stich gelassen wird. Ein Mann, der sie benutzt und einst einmal ehrlich geliebt hat, jetzt aber eine neue, machtvollere Verbindung eingehen und Medea mit den gemeinsamen Kindern loswerden will. Eine Frau, die alles verloren und geopfert hat…

WeiterlesenMedea – Mutter oder Monster?

Lieblingsmenschen vereint im Dé-JE-Vu

Gepostet in Jobjagd

Ein Stück von Laura de Weck Bald ist es schon vier Wochen her, seitdem wir die Premiere von Lieblingsmenschen von Laura de Weck gefeiert haben. Dieses Projekt war ein ganz besonderes für mich. Das ganze war eine Art Experiment ein Ehemaligen-Ensemble des Jungen Ensembles des THEAS Theaters auf die Beine zu stellen. Unter der Regie von Kristin Trosits, die auch bei meiner ersten Produktion bei THEAS die Regie-Assistenz machte, wagten wir uns an das Stück heran. Ich muss ehrlich sagen, beim ersten Lesen war ich etwas skeptisch. Ich kam später zum Projekt hinzu und las das Stück nicht mit den anderen Darstellern bei der Leseprobe sondern für mich. Die Proben hatten angefangen, als ich noch in Berlin war und ich dachte schon, ich könnte gar nicht mitmachen. Dann musste aber…

WeiterlesenLieblingsmenschen vereint im Dé-JE-Vu

SEVEN – Das Theaterstück von Aleyna Karamizrak

Gepostet in Jobjagd

Unsere Proben gehen in die Endphase, nächste Woche steht schon unsere Generalprobe an und dann geht es endlich vors Publikum auf die Bühne im Theater28. Die Probenzeit war sehr intensiv und spannend. Ich habe unglaublich viel gelernt von Aleyna und Usha, die unter anderem in Los Angeles im Meisner und Adler Studio gelernt haben und mir und Amber Übungen und Techniken gezeigt haben, die ich aus dem Deutschen Raum noch nicht kannte. Dieses Projekt steht für mich für Frauenpower, Liebe und Unterstützung. Wir haben uns gegenseitig stark gemacht, gemeinsam angepackt und etwas geschaffen. Wir haben es alleine gestemmt und wollen euch jetzt zeigen, wo wir in letzter Zeit so viel Arbeit reingesteckt haben. Besonders Aleyna, die das Stück geschrieben und die Regie gemacht hat sowie die Hauptrolle spielt, hat natürlich…

WeiterlesenSEVEN – Das Theaterstück von Aleyna Karamizrak