Direkt zum Inhalt

Neusser Musicalwochen – High School Musical Aufführungen im September!!!

Gepostet in Jobjagd

Unfassbar, wie die Zeit verflogen ist
– heute in einer Woche feiern wir Premiere von High School Musical!

Das bisher größte Projekt, bei dem ich je mitgewirkt habe, mit der größten Rolle, die ich je spielen durfte: Sharpay Evans.

Fast jeder kennt die HSM-Filme noch aus Schulzeiten und hat sofort ein Bild von der zickigen Blondine vor Augen (eine Perücke wird es Gott sei Dank nicht geben). Seit über einem halben Jahr schon proben wir, besonders intensiv natürlich in den letzten Wochen. Fast täglich haben wir uns getroffen und Gesang, Choreo und Schauspiel in den Szenen miteinander vereint.

Das Stück und die Rolle waren wirklich eine Herausforderung für mich. Und ich muss ehrlich sagen, als ich erfuhr, dass ich so eine große Rolle spielen darf, wusste ich erst gar nicht was alles auf mich zukommen würde. Ich hatte noch keine andere Produktion der Neusser Musicalwochen gesehen und obwohl ich schon wusste, dass dieses Projekt keine kleine Hausnummer werden würde, war mir das gesamte Ausmaß einfach nicht bewusst.

Ich weiß noch genau, wie beim Casting erst einmal eine große Enttäuschung aufkam, als verkündet wurde, dieses Jahr würde High School Musical gespielt. Zuvor war die Stückauswahl bei den Neusser Musicalwochen sehr anspruchsvoll und gerade die Produktion des letzten Jahres war als Adaption von Frank Wedekinds „Frühlings Erwachen“ sehr düster gewesen. Von verschiedenen Ecken hatte ich gehört, wie großartig aber auch schwer das Stück von der Thematik gewesen war. Daher hatte das Leitungsteam (bestehend aus Regie – Sven Post, Musikalische Leitung – Eddy Schulz und Choreografie – Tanja Emmerich) entschieden dieses Jahr das krasseste Gegenteil zu inszenieren – und Disney gab die Antwort.

Ich bin extrem dankbar für diese Herausforderung, an der ich sehr gewachsen bin. Ich musste viel an meinen tänzerischen und gesanglichen Fähigkeiten arbeiten und habe vor allem eines gelernt: mir Raum zu nehmen.
Sharpay ist ein Charakter, der mir kaum ferner liegen könnte. Eine Person, die sich in den Mittelpunkt stellt, dabei andere Personen absichtlich verdrängt und bereit ist, für ihre Ziele über Leichen zu gehen (im disney’schen Sinne).
Nicht nur in der Rolle musste ich erst lernen, mir diesen Raum mit viel Selbstbewusstsein zu nehmen, sondern auch im Ensemble, das durch vorherige Produktionen schon ein eingeschweißtes Team war. Es war nicht immer leicht für mich, aber mit dem Zugang zu dieser Rolle habe ich auch unfassbaren Spaß daran gefunden, zickentechnisch mal so richtig die Sau rauszulassen.

Am 08. September feiern wir Premiere, bisher wurde von der Leitung aber noch nicht festgelegt, wer diese erste Aufführung spielen wird.
Auf jeden Fall werde ich an folgenden Terminen als Sharpay zu sehen sein:

12.09.
16.09.
22.09.

Karten kann man hier bestellen bei Kölnticket oder Eventim!

An weiteren Terminen (14.09., 19.09. sowie 21.09.) wird Sharpay von einer Doppelbesetzung gespielt, ich werde allerdings trotzdem als Nebenfigur ohne Sprechtext zu sehen sein.

Es lohnt sich auf jeden Fall vorbei zu kommen und das Endergebnis zu sehen, in den das Ensemble, die Leitung, die Band, der unterstützende Chor, die Technik, die Bühnenbildnerin und der Kostümbildner unglaublich viel Arbeit und vor allem Freude gesteckt haben!

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *