Direkt zum Inhalt

Exploring Köln – Yummy Müslibar

Gepostet in Haltestelle Berlin

my-girl-shari-lynn
My girl Shari Lynn

Meine Tage zu Hause waren ziemlich vollgepackt. Nicht nur eine kurdische Hochzeitsfeier stand in meinem Terminkalender sondern auch so ziemlich alle meine besten Freunde, die ich versuchte unter einen Hut zu kriegen.

Meine beste Bonner Uni-Freundin Shari und ich trafen uns in Köln und besuchten die Yummi Müslibar. Die Internetseite ist leider nicht so gut aufgebaut, ich konnte zum Beispiel nicht die Adresse finden, jedenfalls kannst du dir auf der Facebookseite oder auf dem Instagram-Account ein besseres Bild machen.

inneneinrichtung
Die süßeste Einrichtung

Shari hatte schon Gutes von dem Café gehört, ich noch gar nichts. Der Laden ist aber ein echtes Schmuckstück! Die Inneneinrichtung ist wirklich liebevoll eingerichtet und auch das Geschirr ist wild zusammengewürfelt und einfach nur putzig. In der Müslibar gibt es nicht nur das im Namen steckende, hausgemachte Müsli sondern auch Smoothies, Säfte, guten Kaffee, vegane/rawe Kuchen und andere Leckereien. Es ist also auch etwas für nicht-Müsli-Liebhaber dabei.

kaffee-und-kuchen
Kaffee und Kuchen

Mir fällt es immer wieder auf, wie wenig man die Stadt aus der man kommt noch erkundet. Man geht immer zu den Orten, die man sowieso schon kennt und probiert so selten neues aus. Das ist in Berlin ganz anders, weil ich hier versuche so viel wie möglich mitzunehmen und zu entdecken. Obwohl es auch totaler Schwachsinn ist, weil eigentlich nichts dagegen spricht es in Köln nicht genau so zu machen.

in-der-yummy-mueslibar

In der Yummi Müslibar war es jedenfalls echt lecker und schön. Sie liegt auch ganz in der Nähe der Haltestelle „Moltkestraße“, was sowieso eine meiner Lieblingsecken in Köln ist mit vielen tollen Restaurants und Cafés (das Schmitz ist wohl das bekannteste). Die kleine Müslibar liegt zwar ein bisschen versteckt in einer Nebenstraße in der Nähe der Wohngemeinschaft und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *